Sehenswertes

Sehenswertes

Aussichtsturm auf dem 144 m hohen Wehlaberg

Aussicht-compressedGleich jenseits des Pichersees liegt der Wehlaberg, die höchste Erhebung der Krausnicker Berge (144 m). Auf seiner Kuppe steht der stattliche, 2003 ganz aus Holz errichtete Aussichtsturm von 28 m Höhe. Von dort oben hat man einen herrlichen Panoramablick über die unendlichen Weiten des Spreewald mit seinen alten Kiefern- und Mischwäldern, auf die Halle des Tropical Islands und bei gutem Wetter sogar auf den Berliner Fernsehturm.

Der Wehlaberg ist bequem mit dem Pferd, Rad, Auto und natürlich zu Fuß erreichbar. Von hier gelangt man bergab auch zu den idyllisch gelegenen Heideseen, die sich rund um das Gestüt gruppieren.

 


Große Märkische Jagd in Köthen

Jagd-compressedJedes Jahr am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, findet in Köthen ein besonderes sportliches Ereignis statt: Eine traditionelle Hubertusjagd. In jagdlicher Bekleidung folgen Reiter der so genannten Schleppe, einer vorher gelegten Duftspur, die symbolisch die Fährte des zu jagenden Wildes darstellt. Auf der Schleppe laufen die Hunde, welchen die Jagdgesellschaft mit ihren Pferden folgt. Begleitet wird die Jagd von einer authentischen Bläsergruppe, die am Abritt auf dem Dorfplatz in Köthen und an ausgewählten Stationen historische Jagdmelodien spielt. Zuschauer könne der Reitstrecke mit dem PKW folgen.

Der Stopp in Groß-Wasserburg und das abschließende Currée mit Lagerfeuer im Gestüt bieten ideale Voraussetzungen fürs gesellige Beisammensein von Reitern und Zuschauern. Die Große Märkische Jagd in Köthen und Leitung ihres Masters Bernd Schiel gilt seit Jahren aufgrund des außergewöhnlich schönen Geländes mit seinen vielen Naturhindernissen als eine der schönsten im Land Brandenburg.


Vielseitigkeitsturnier Köthen mit BHC Geländecup

vs-compressedDer Brandenburger Hunting Club hat sich als überregionaler Verein in Brandenburg zum Ziel gesetzt, die Disziplinen Schleppjagen und Vielseitigkeitsreiten näher zusammenzubringen. So sollen Vielseitigkeitsreiter fachlich gut organisierte Schleppjagden als Trainingsbestandteil wertschätzen und Jagdreiter im Gegenzug beim gemeinsamen Training mit Vielseitigkeitsreitern ihre reiterlichen Fähigkeiten ausbauen können.

Das verbindende Element beider Disziplinen ist das sportlich herausfordernde Geländereiten, welches für beide Sportarten die gleichen Anforderungen an Ausbildung und Training von Pferd und Reiter stellt.

In Köthen veranstalten der BHC und das Gestüt am Pichersee daher  ein jährliches Vielseitigkeitsturnier mit über 150 Starts. Es werden Geländeprüfungen in den Klassen E und A angeboten – Zuschauer sind herzlich Willkommen!

Foto: Lafrentz


Eine Tropeninsel in Brand

tropical_island-compressedIn der größten freitragenden Halle der Welt, die ursprünglich für die Produktion von Transportluftschiffen errichtet wurde (CargoLifter), befindet sich heute das erste und einzige tropische Ferienresort Europas mit weißem Sandstrand, blauer Lagune, Regenwald mit 500 Arten, komplettem Tropendorf und der „Südsee“ zum Baden und Spielen. Entertainment findet rund um die Uhr auf verschiedenen Bühnen statt.

www.my-tropical-islands.com


Evangelische Kirche in Straupitz

kirche_straupitz-compressed1828-32 nach einem Entwurf des berühmten preußischen Architekten Karl Friedrich Schinkel (1781-1841) errichtet, somit gleichzeitig mit der Nikolaikirche in Potsdam und der Bauakademie in Berlin. Die achsial zum Gutshaus ausgerichtete Dorfkirche mit 1700 Plätzen beherrscht durch ihre enorme, städtische Größe die Landschaft. Auch aufgrund der wohl proportionierten Emporenhalle gilt sie als einer der bedeutendsten Kirchenbauten auf dem Lande.

Literaturempfehlung: Karl Friedrich Schinkel, Führer zu seinen Bauten, Bd. II: Von Aachen bis Sankt Petersburg, München, Berlin 2006 (> Straupitz vgl. S. 30- 33).

 

 


Staatstheater in Cottbus

staatstheather_cottbus-compressed1907/08 im Auftrag der Stadt durch den Privatarchitekten Bernhard Sehring (1855-1941) errichtet, der durch den Neubau des Theaters des Westens und des Warenhauses Tietz in Berlin bekannt geworden war. Es ein Hauptwerk im Spätwerk des namhaften Architekten und das besterhaltene Theater des späten Jugendstils. Beispielhaft wird hier jene Kunstepoche durch den Kontrast von organisch- fließenden zu tektonisch- strengen Formen verbildlicht.

Literaturempfehlung: Irmgard Ackermann u. a., Denkmaltopographie der BRD, Denkmale in Brandenburg, Stadt Cottbus, Teil 1, Worms 2001 (> Theater vgl. S. 344- 352).

 


Museumsdorf Baruther Glashütte

glashhuette-compressedDas Dorf wurde 1716 durch Graf Solms- Baruth gegründet. Nach der Einstellung
der Glasproduktion 1980 entstand ein Museumsdorf, das aus einem geschlossen erhaltenen Komplex mit Arbeiterhäusern, Schmiede, Schule und Produktionsstätten besteht. Die Fachwerk- und Ziegelbauten datieren zwischen 1800 und 1870. Berühmter Bürger Glashüttes war Reinholt Burger (geb. 1866), der Erfinder der Thermoskanne.

www.museen-brandenburg.de

 


Schloss in Königs Wusterhausen

kw_schloss1991-compressedEin zentrales Bauwerk der preußischen Geschichte ist das Renaissanceschloss mit barockem Park und Kavaliershäusern in
„KW“ (wie der Heimische sagt). Hier verbrachte König Friedrich Wilhelm I., der „Soldatenkönig“, mit seiner großen Familie mehrere Monate im Jahr. Das Anwesen, das er wegen seiner gestalterischen Schlichtheit so sehr liebte, diente ihm als Regierungssitz, Treffpunkt des legendären Tabakskollegiums und Ausgangspunkt für königliche Jagdvergnügen. Die letzte Hofjagd fand 1913 unter Kaiser Wilhelm II. statt.

www.koenigswusterhausen.de

 


Spreewaldkahnfahrten in Schlepzig

spreewaldkahn-compressedDas UNESCO-Biosphärenreservat „Spreewald“ mit seinen unzähligen Fließen zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten Europas. In Schlepzig, dem ursprünglichsten Ort in der Umgebung des Reitstalls, kann man sich durch den einsamen Unterspreewald staken lassen.

 

Wenden Sie sich einfach an einen hier ansässigen Kahnfährmänner!

www.spreewald-info.com

 


Für Radler und Wanderer – der Hofjagdweg

wandern-compressedDer 68 km lange Hofjagdweg führt von Königs-Wusterhausen über Bestensee, Groß-Köris und Märkisch-Buchholz tief in den Unteren Spreewald durch Köthen, Krausnick und Schlepzig bis nach Lübben.

Schauen Sie sich die Wegführung an und packen Sie sich die Wanderschuhe ein, es lohnt sich wirklich.

 


Für Radfahrer – der Gurkenradweg

mountainbike-compressedDas Gestüt liegt an dem 250km langen Gurkenradweg, der sich durch den gesamten Spreewald zieht. Die fantastische und abwechslungsreiche Strecke führt von Lübben über Lübbenau, Cottbus, Burg und Schlepzig nach Köthen).

Ausprobieren lohnt sich!

 


Golfen in Motzen

golf-compressedEine einzigartige Golflandschaft bietet der 1992 begründete Berliner Golf- und Country Club Motzener See e.V. im Mittenwalder Ortsteil Motzen. Er liegt zwischen Nadelwäldern eingebettet in seine sanfte Hügellandschaft. Die Anlage war Austragungsort großer Ranglisten- Turniere, wie des Mercedes German Masters (1994/95) und des Linde German Masters (1996/97). Er bietet seinen Mitgliedern und Gästen eine perfekte Kombination von Sport, Freizeit und Entspannung auf dem 18-Hole Championship Course (Par 72) und dem 9-Hole Executive Course (Par 27).

www.golfclubmotzen.de


Sie sind neugierig geworden?