Brandenburger Hunting Club

Brandenburger Hunting Club

Mit Beaglen, Bracken, Harriern oder Foxhounds durch Brandenburg

Der Brandenburger Hunting Club e.V., 1991 in Seeburg bei Potsdam gegründet, hat seinen Vereinssitz im Gestüt am Pichersee in Köthen/Groß Wasserburg.

BHC-Jagdfeld-compressed

Der BHC veranstaltet seit 1992 jährlich über 10 Jagden in Berlin und Brandenburg – zum Teil gemeinsam mit anderen Ausrichtern. Der BHC kann heute auf zahlreiche Jagden mit den unterschiedlichsten Meuten zurückblicken. So wurde hinter der Cappenberger Meute, der Wiesenhof Meute, der Beagle-Meute Lübeck, der H.W.S. Meute, der Lipperland Meute, der Warendorfer Meute, der Frankenmeute, der Sauerland Meute, der Böhmer-Beagle-Meute, der Geiseltal-Beagle-Meute und der Black Forest Beagle Meute geritten.

1994 wurde aus der Black Forest Beagle Meute die Brandenburger Meute unter dem Master Peter Witt – seit 2001 wird die Meute von Master Hinrich Mönchmeier geführt, der die von Master Witt begonnene Zucht der Brandenburger Bracke erfolgreich weitergezüchtet hat. Die Brandenburger Bracke hat sich als gut geeignete Meutehund-Rasse für die hiesigen Bodenverhätnisse herausgestellt und wird von anderen Meutehaltern mit großem Interesse wahrgenommen.

Heute reitet der BHC hinter der Brandenburger Meute mit Master Hinrich Mönchmeyer, der Böhmer Harrier Meute unter Leitung von Thorsten Mönchmeyer, der Mecklenburger Meute mit Gabriel Rodenberg und Detlef Neumann, der Frankenmeute mit Master Uwe Hochbrückner sowie der Niedersachsen Meute unter Führung von Camill Frhr. von Dungern.

Sie sind neugierig geworden?